Neuro-physiologisches Entspannungstraining


Unten sehen Sie die wesentlichen Übungen, die Sie Zuhause nachmachen können. Sollten Sie körperliche Beschwerden haben, seien Sie bei der Durchführung sehr vorsichtig. Die Übungen sind einerseits sehr schlicht und einfach, andereseits sehr exakt. Durch die bestimmten Ausgangspositionen werden Ausweichsbewegungen vermieden. Dadurch wirken die Übungen sehr effektiv auf die gezielten Körperstrukturen, können aber bei unvorsitiger Durchführung Überlastungs-erscheinugen hervorrufen. Dies gilt besonders dann, wenn deutliche Unbeweglichkeiten vorliegen.

Zur Förderung Ihres Wohbefinden und für den Abbau von unnötiger Körperspannung empfielt sich die erste Übung (Bauchlage) täglich 5-20 min durchzuführen. Besonders bei Kindern stellen sich bei regelmäßiger Durchführung deutliche Erfolge bei der Haltungsvesserung und im Wohlbefinden ein.  Je jünger das Kind umso nachhaltiger der Übungseffekt.

Das Hauptanliegen dieses Übungskonzeptes ist ein Funktionstraining der Wirbelsäule. Durch die vermittelten Übungen gleichen sich die Kräfteverhältnisse zwischen den Grundfunktionen der Wirbelsäule (Streckung, Beugung, Seitneigung und Rotation) aus. Dadurch werden alle Bewegungen ökonomischer und der Bewegungsapparat wird belastbarer. Die Rückenwahrnehmung verbessert sich und Sie entwickeln eine entspanntere Haltung.

Besonders der Schädel, die Kiefermuskulatur, der Schulter-Nacken Bereich und die Funktionsfähigkeit der Hüftgelenke sind auf engste mit der Wirbelsäule verbunden.  Daher sind die Übungen so aufeinander abgestimmt, dass alle Bereiche des Bewegungsapparates mit einbezogen werden und dem Prinzip der Ganzheitlichkeit gerecht werden.

Übung Nr.1 - Die Bauchlage/ 1. Ausgangsposition

Wichtige Aspekte:
-> Hände aufeinander, die Stirn auf die Hände legen!
-> Die Beine auseinander (relativ breit), die Fersen fallen nach innen!
-> Das Kinn leicht angehoben, den Hals "lang" machen, entspannt bleiben.
-> Ruhig atmen!
-> Die Kiefermuskeln, Hüfte, Becken und unteren Rücken entspannen!
-> Längere Zeit liegen bleiben. 10-20 min.

----------------------------------------------------------------------------------------------------

Übung Nr.2 - Ellenbogen und Kopf heben

-> Ziehe leicht die Schultern zurück, lasse den Hals lang!
-> Hebe einen Ellenbogen leicht an, dann den anderen!
-> Halte die Rücken- und Halsachse lang und ausgerichtet!
-> Atme ruhig und lasse unnötige Anspannung los!
-> Hebe dann leicht die Hände vom Boden ab!
-> Spüre wo der Körper anspannt - Atme weiter ruhig und tief!

------------------------------------------------------------------------------------------------------

Übung Nr.3 -Hände hinterm Kopf/ Rumpf heben









-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Übung Nr.4 - 2. Ausgangsposition

-> Beine und Arme strecken und nebeneinander legen!
-> Stirn am Boden
-> 30 sec bis 1 min so liegen bleiben!






------------------------------------------------------------------------------------------------------

Übung Nr 5 - diagonal Arme und Beine heben

-> Erst das eine Bein, dann diagonal den anderen Arm leicht anheben!
-> Die Wirbelsäule möglichst ausgrichtet und gerade halten!
-> Den Oberarm, nicht die Schulter heben!
-> Den Oberschenkel, nicht das Gesäß heben!
-> Die Stirn vorerst am Boden halten.




------------------------------------------------------------------------------------------------------

Übung Nr. 6 erst diagonales, dann beidseitiges Heben

-> Als Option, erst eine Seite, dann diagonal die andere Seite dazu!
-> dabei auch die Stirn anheben!
-> Den Kopf nicht "in den Nacken" nehmen!
-> Den Hals "lang" lassen!
-> Den Blick erst am Boden halten!
-> Die Ohren zwischen den Oberarmen lassen!








-------------------------------------------------------------------------------------------------------

Übung Nr. 7 Die Seitlage










-------------------------------------------------------------------------------------------------------

Übung Nr.8 Dehnung Endposition










----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Übung Nr. 9










------------------------------------------------------------------------------------------------------

Übung Nr.10