Schreibweise

Die Umschrift der chinesischen Schriftzeichen in eine eurpäische bzw. westliche Schreibweise wird Pinyin genannt. Vor 1958 wurde die Umschrift nach Wade-Giles benutzt (z.B. Tai-Chi). Nach der neuen Umschrift ist die korrekte und international annerkannte Schreibweise: "Taiji". In jedem Fall ist damit das gleiche gemeint. "Tai Chi" ist also lediglich eine ältere Schreibweise. "Taiji" wird oft abkürzend verwendet für: "Taijiquan".


Bedeutung: Tai - Ji (Chi) - Quan

Der Begriff Taijiquan besteht aus 3 Schriftzeichen:
Das Schriftzeichen "Tai" bedeutet weit, breit, tief, groß
Das Schriftzeichen "Ji (Chi)" bedeutet Punkt oder Endpunkt.
Das Schriftzeichen " Quan" steht für Form, Faust, Stil

"Tai" und "Ji (Chi)" zusammen, ergeben die Bedeutung von endlos, genzenlos, "Das höchste Letzte" oder "höchster First". Es ergibt sich eine Bedeutung, die sprachlich nur schwer erfassbar ist. Desshalb wird der Begriff Taiji auch mit dem Symbol des unterteilten Kreises dargestellt, dem Yin und Yang Zeichen.

Der Zusatz "Quan", ist mit "Form", "Stil" u.a. auch als "Faust" zu übersetzen und bezieht sich auf den Aspekt der Bewegung, des Trainings oder des Kämpfens.
Die 3 Teile des Begriffes "Tai", "Ji" (Chi) und "Quan" könnten zusammen die Bedeutung ergeben;               "Die allerhöchste Kunst der Faust",   oder  "mit leerer Faust kämpfen."

-> Das Bewegungssysthem des Taijiquan als Medium, das "Höchste Letzte" zu erreichen.



Yin und Yang

eines Version des Yin und Yang Zeichen

Dieses Zeichen beschreibt die polaren Urkräfte des Universums sowie deren Wirkungsweise in der Natur. Die Chinesen bezeichnen Sie mit "Yin" und "Yang". Durch das trainieren von Taijquan versucht man diese Kräfte am eigenen Körper zu verstehen bzw. zu erfahren und in der Kampfkunst anwendbar zu machen: 

"Das weiche besiegt das Harte", "viel Kraft wird mit wenig Mühe neutralisiert", "Kraft steigt hoch und breitet sich aus, sinkt und zieht sich zurück".  "Aus der Ruhe entsteht Bewegung, durch Bewegung kommt man zu Ruhe"

 

hier eine weitere Version

Zitate:" "Taiji" ist ein sehr alter chinesischer Begriff, (höchster First), der das Prinzip des Seins darstellt und offenbart. Als Symbol wird ein mit zwei sich komplementierenden Schichten dargestellter Kreis verwendet. Es stellt den Wandel aller Dinge dar. "
("Die 5 Level des Taijiquans", nach Großmeister Chen Xiao Wang und Jan Silberstorff)

„Es geht um das Erkennen der höheren Ganzheit, die hinter den gegensätzlichen Erscheinungsformen der Welt steht. Durch das Ausüben der asiatischen Kampfkünste wie z.B. Taijiquan wird angestrebt, das sogenannte Tao, die Einheit von Yin und Yang für sich erfahrbar zu machen. Ziel ist das Erkennen, dass hinter den widerstreitenden Gegensätzen eine harmonische Ganzheit steht, ein ordnendes Prinzip.“

weitere Begriffe:

"Wuji" ist mit einem leeren Kreis dargestellt und symbolisiert den Ursprung des Seins, des Taiji, in seiner ursprünglichen, ungeteilten Einheit, dem ewiglichen Absoluten, dem Unwandelbaren.